Essayfilm: Spanish Labyrinth (2016) von Samuel Stevens

 

Der Film widmet sich den revolutionären Filmemachern Yves Allégret und Eli Loar, die beide 1931 in Spanien inhaftiert wurden. Stevens begibt sich auf die Spurensuche und verwendet dabei teils (lost-)found footage und auch Nachdrehs. Die Aussagekraft der damaligen politischen Ereignisse in Spanien erklären sehr präzise die heutige soziale Wirklichkeit des Landes. Einschlägige Kriterien die dem Essayfilm unterstellt werden können, sind hierbei klar gewählt und überlegt eingesetzt.

spanish-labrynth08

Der Filmemacher ist zur Zeit Lehrbeauftragter an der University of Westminster, wo er vormals diesen Film als PhD-Arbeit präsentierte.

Weiter Infos zum Auto/Film: LINK

Advertisements